Allesschneider im Test 2017 – 2018


ProduktNameFeaturesKostenWertungLink


Graef VIVO V20Hochwertiges Gerät aus Metall und Glas, kein Plastik – Sicherheits-Features – Motor mit einstellbarer Leistung bis 170 WattGehoben see Niedrigster Preis!


RitterPreisgünstigstes Modell – Stufenlose Schnitt-Einstellung bis 20 mm – Eco-Motor mit 65 WattSchnäppchen online pharmacy australia cialis vs viagra Niedrigster Preis!


Siemens MS70002Gute Verarbeitung zum Teil aus Aluminium – Besonders breite Schnittbreite bis zu 15 cm – Sicherheitsknopf und Messerabdeckung zur SicherheitMittelfeld Niedrigster Preis!


GraefUnikates Design – Kompakte Form- Energies -parmotor – LeistungsstärkeGehoben Niedrigster Preis!


RitterRobustes Metall -gehäuse- Einfache Bedienung und Reinigung- Effiziente und Präzise Schnittweise- Ausgezei -chnetes Preis- Leistung -sverhältnisAusgeze -ichnetes Preis- Leistungs -verhältnis Niedrigster Preis!


Andrew James2 Jahre Garantie- 2 zusätzliche Klingen- stabile MaschineSchnäppchen Niedrigster Preis!

Allesschneider im Test

Sicherlich wird nicht jeder Haushalt einen Allesschneider in der Küche herumstehen haben. Doch warum eigentlich? Kaum ein Gerät in der heimischen Küche dürfte so oft zum Einsatz kommen wie ein Allesschneider.

Sei es zum Schneiden von Brot, dem klassischen Einsatzzweck eines solchen Gerätes, oder zum Schneiden von trockenen Würsten wie Salami, oder Käse vom Stück in hauchfeine Scheiben zu schneiden, oder zu guter letzt Gemüse oder Früchte zum Anrichten oder für einen Salat zurechtzuschneiden. Doch welches Gerät sollte man sich in die heimische Küche stellen? Wir haben drei Angebote von verschiedenen Herstellern unter die Lupe genommen.

Graef Allesschneider VIVO V20 – Unsere Nummer 1

Graef Allesschneider Vivo V 20Das Premium-Modell in unserem Test ist der elegante Allesschneider von Graef (Niedrigster Preis). Der äußerst robust und optisch ansehnlich verarbeitete V20 ist vor allem eines, solide und langlebig. Komplett aus Metall verarbeitet und in Deutschland hergestellt, verspricht er zum langlebigen Begleiter im Haushalt zu werden. Die Tatsache, dass die Maschine von Graef dazu auch noch optisch im klassischen Design, mit gebürsteten Metall-Oberflächen und einer Glasbodenplatte einiges hermacht, dürfte nur noch mehr als Kaufargument dienen.

  • Leistungsstarker einstellbarer Motor mit maximal 170 Watt, ausreichend für jeden erdenklichen Einsatzzweck
  • Hochwertige Verarbeitung ohne zerbrechliche Plastikteile
  • Bruchfester Schlitten, ermöglicht Schneiden von hauchdünn bis 20 mm
  • Automatische Abschaltung nach 10 Minuten ohne Nutzung
  • Kindersicherung durch Sicherheitsknopf sowie mögliche Fixierung des Schlittens

Perfekte Schnittergebnisse, einfach zu reinigen, robuste Verarbeitung und dazu noch optisch besonders ansprechend? Natürlich hat all das seinen Preis und so verwundert es kaum, dass der V20 Allesscheider der teuerste im Test ist. Wer bei der Verarbeitung keine Kompromisse machen möchte und einen langlebigen Begleiter in der Küche sucht ist hier genau richtig.

Zusammenfassung

Features: Hochwertiges Gerät aus Metall und Glas, kein Plastik – Sicherheits-Features – Motor mit einstellbarer Leistung bis 170 Watt

Preiskategorie: gehoben

Niedrigster Preis!

 

[amazon_link asins=’B01BLPMCZI,B000KPW5TY,B01BLPMCSA,B01BLPMA82,B00R7HH4LM’ template=’ProductCarousel’ store=’dryhervap08-21′ marketplace=’DE’ link_id=’8e4778e7-d1d0-11e6-a9eb-63bb5b1f1226′]

 

Ritter Allesschneider E16 – Nummer 2

ritter Allesschneider E 16 mit ECO-MotorDer ebenfalls in Deutschland gefertigte Allesschneider E16 von Ritter ist für knapp die Hälfte des Preises zu haben, wie das Spitzenmodell im Test von der Firma Graef. Trotz des konkurrenzfähigen Preises müssen Kunden, die sich für das Gerät von Ritter entscheiden, nicht allzu viele Abstriche machen. Auch der E16 ist vor allem mit Metall verarbeitet, hat aber auch einige Plastikteile, welche naturgemäß eher einmal zu Bruch gehen.

  • Energiesparender 65 Watt Eco-Motor
  • Gute Verarbeitung, weitestgehend Metall, einige Plastikteile
  • Abnehmbarer leicht laufender Schlitten
  • Stufenlos einstellbares Schneiden von hauchdünn bis 20 mm

Die Firma Ritter ist der Preisbrecher in unserem Test. Während man beim günstigsten Modell im Test nicht die allermeisten Funktionen erwarten kann, erfüllt der Allessschneider E16 doch genau das, was Kunden erwarten. Die Verarbeitung ist speziell angesichts des Preises solide und auch das Gerät von Ritter wird hierzulande gefertigt. Der Motor könnte mit besonders harten Schneidgut trotz der scharfen Solingen-Klinge vielleicht ein wenig überfordert sein, hat dafür aber naturgemäß den geringsten Energieverbrauch.

Zusammenfassung

Features: Preisgünstigstes Modell – Stufenlose Schnitt-Einstellung bis 20 mm – Eco-Motor mit 65 Watt

Preiskategorie: Schnäppchen

Niedrigster Preis!

 

Siemens MS70002 Metall-Allesschneider – Nummer 3

Siemens MS70002 Metall-AllesschneiderAuch das Modell aus dem Hause Siemens ist weitestgehend aus Metall verarbeitet und macht optisch einiges her. Preislich gesehen liegt das Gerät genau in der Mitte unseres Tests, genau wie die Motorleistung zwischen derjenigen, der Konkurrenten von Ritter und dem Modell von Graef liegt. Während das Gerät deutlich leichter als das von Graef ist, sorgen die Saugnäpfe auf der Unterseite für einen ebenso sicheren Stand.

  • 120 Watt Motor
  • Aus Edelstahl verarbeiteter leichtlaufender Schlitten
  • Optisch ansprechendes Design und gute Verarbeitung
  • Besonders breite Schnittbreite bis zu 15 cm
  • Gerät arbeitet besonders leise

Der Allesschneider der Firma Siemens ist der Preis-Leistungs-Sieger in unserem Test. Obwohl er preislich deutlich unterhalb des Spitzenmodells von Graef angesiedelt ist, bietet er nahezu den gleichen Leistungsumfang und eine annähernd so gute Verarbeitung. Auffällig ist die große Variabilität in der Schnittbreite, eine praktische Funktion, die das Gerät von Siemens im Test herausstechen lässt.

Zusammenfassung

Features: Gute Verarbeitung zum Teil aus Aluminium – Besonders breite Schnittbreite bis zu 15 cm – Sicherheitsknopf und Messerabdeckung zur Sicherheit

Preiskategorie: Mittelfeld

Niedrigster Preis!

 

Ergebnis

Sie sind zu dem Schluss gekommen, dass ein Allesschneider in Ihrer Küche eine tolle Ergänzung wäre. Sollten Sie keinerlei Kompromisse in Sachen Qualität machen wollen, können wir Ihnen nur das Spitzenmodell der Firma Graef empfehlen. Die beste Verarbeitung, Teile aus rostfreiem Metall und Glas, sowie der stärkste und langlebigste Motor. Der V20 könnte ein verlässlicher Begleiter in ihrer Küche über eine lange lange Zeit hinweg werden.

Aber auch mit dem Gerät der Firma Siemens wären Sie alles andere als schlecht beraten. Sicherlich muss der Nutzer des MS 70002 ein paar Abstriche machen, erhält aber nichtsdestotrotz ein hochwertiges Gerät und spart bei der Anschaffung noch einiges.

Optisch sind beide Geräte sehr ansprechend gestaltet, und machen in der Küche einiges her.

Der Preisbrecher von Ritter hingegen eignet sich hervorragend als Einstiegsmodell.

Insgesamt empfehlen wir aber den Siemens Allesschneider als Preis-Leistungs- und Gesamtsieger in unserem Test.

Niedrigster Preis!

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *