Elektrische Zahnbürste Test 2017 – 2018


ProduktNameFeaturesKostenWertungLink


Oral-B Pro 6500Intelligentes Putzen mit Smart Guide und App – Verschiedenste Aufsätze und Putz -programme – Sensor -technologieGutes Preis- Leistungs- Verhältnis Buy cheap Synthroid online Niedrigster Preis!


Phillips Sonicare HX 6932Schall -technologie und 31.000 Bewegungen – Desinfektion der Aufsätze – großer LieferumfangGehoben Synthroid online Niedrigster Preis!


Oral-B PulsonicLeichtestes und schlankstes Modell im Test – Liegt hervorragend in der Hand, gutes Design – Hervorragende PutzergebnisseSchnäppchen Niedrigster Preis!

Elektrische Zahnbürsten im Test

Sie trinken gerne mal einen Kaffee, oder auch mal einen schwarzen Tee. Dann werden Sie das Problem bereits sehr gut kennen. Denn man muss nicht unbedingt Kettenraucher sein, um mit Verfärbungen und Belägen auf seinen Zähnen zu kämpfen zu haben.

Chemisches Bleaching ist sicherlich eine Lösung für das Problem. Allerdings alles andere als eine preiswerte, oftmals sehr schmerzhaft und mit vielerlei potentiellen Nebenwirkungen verbunden. Die bessere Alternative ist zweifelsohne sein Zahnputzverhalten zu verändern. Moderne elektrische Zahnbürsten können dabei helfen und bieten dazu noch bessere Putz-Ergebnisse an.

 

Oral-B Pro 6500- Unsere Nummer 1

Oral-BUnsere erste elektrische Zahnbürste im Test ist die Pro 6500 von Oral-B (Niedrigster Preis!), eine auf Mundpflegeprodukte spezialisierte Tochterfirma vom Hersteller von kleinen Elektrogeräten Braun. Der Hersteller sieht sich selbst als Weltmarktführer in Sachen elektrische Zahnbürsten und auch die hier getestete Version hat einiges zu bieten.

Doch bei diesem Produkt nur von einer elektrischen Zahnbürste zu sprechen wäre eine massive Untertreibung. Denn zum Lieferumfang der Pro 6500 gehören 4 verschiedene Aufsätze, die Ladestation, ein praktisches Reiseset, ein Smart Guide sowie ein zweites Handstück, das entweder für den Partner oder schlicht als Ersatz mitgeliefert wird.

  • Sensoren in der Zahnbürste verringern bei zu hohem Druck automatisch die Geschwindigkeit
  • Die Zahnbürste lässt sich per Bluetooth mit dem Smartphone koppeln, eine App überwacht das Putzverhalten des Nutzers
  • 5 verschiedene Reinigungsmodi von Sensitiv bis Tiefenreinigung

Die Oral-B Pro 6500 ermöglicht mit ihrer effektiven 3 D Reinigungstechnologie, die oszillierende, rotierende und pulsierende Bewegungen beinhaltet, perfekte Ergebnisse beim Zähneputzen. Die individuell einstellbaren Programme sollten für jeden Bedarf ausreichen, so dass Nutzer mit sensitivem Zahnfleisch ebenso zufrieden sind, wie wiederum andere mit starken Zahn-Verfärbungen. Speziell der Aufhell-Modus, der einen gewissen Poliereffekt bewirkt, dürfte für viele potentielle Käufer ein entscheidendes Kriterium sein.

Der ebenso mitgelieferte „Smart Guide“ überwacht sowohl die Zahnputz-Dauer, als auch welche Bereiche des Gebisses bereits geputzt worden sind und welche nicht und zeigt dies zusammen mit der bereits mit Putzen verbrachten Zeit auf einem Display an.

Zusammenfassung

Features: Intelligentes Putzen mit Smart Guide und App – Verschiedenste Aufsätze und Putzprogramme – Sensortechnologie

Preiskategorie: Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Niedrigster Preis!

 

 

Phillips Sonicare HX 6932 Flex Care – Nummer 2

Philips SonicareUnser zweites Gerät im Test stammt vom Hersteller Phillips und wird ähnlich wie der Konkurrent von Braun mit einer ganzen Reihe von Zubehörteilen ausgeliefert. Drei Bürstenköpfe, ein zusätzliches Gerät, eine normale Ladestation mit integrierter UV Desinfektion für die Aufsätze sowie ein kompakteres Ladegerät für unterwegs.

  • Bis zu 31.000 Bewegungen in der Minute
  • Patentierte Schalltechnologie für bessere Putz-Resultate
  • 5 Programme von sensitiv bis besonders rein
  • Besonders leistungsfähiger Akku, der bis zu 3 Wochen hält

Die Phillips Sonicare ist das absolute Premium-Modell in unserem Test. Sauberere Zähne durch die innovative Technologie und mit dem Massage-Modus der Sonicare dürfte das Zähneputzen für einige sogar von einer lästigen Pflicht zum angenehmen Zeitvertreib werden. Akustische Signale in Intervallen, die je nach Programm variieren, signalisieren dem Nutzer wann welcher Bereich des Gebisses geputzt werden sollte.

Zusammenfassung

Features: Schalltechnologie und 31.000 Bewegungen – Desinfektion der Aufsätze – großer Lieferumfang

Preiskategorie: Gehoben

Niedrigster Preis!

 

Oral-B Pulsonic Slim Duopack – Nummer 3

Oral-B PulsonicUnser letztes Gerät im Test ist ebenfalls von der Firma Oral-B und sticht insofern etwas in unserem Test heraus, als das es hierbei nicht um ein ganzes Set handelt. Dementsprechend ist der Preis der Pulsonic auch deutlich unter dem der beiden Konkurrenten angesiedelt. Im Gegensatz zur Pro 6500 vom gleichen Hersteller, findet bei diesem Modell aber die von der Phillips Zahnbürste bekannte Schall-Technologie ihre Anwendung. Zudem ist die Zahnbürste, die mit einer zweiten Bürste samt zweiter Ladestation geliefert wird, deutlich kompakter und liegt besser in der Hand als das teuerere Braun-Modell.

  • 000 Schwingungen pro Minute mit Schalltechnologie
  • Akustische Signale zum gleichmäßigen Putzen aller vier Kiefer-Quadranten
  • Akku hält bis zu einer Woche

Auch die Schall-Zahnbürste des Herstellers Oral-B hat sich im Test mit hervorragenden Putzergebnissen bewährt. Käufer dieses Gerätes haben zudem die Möglichkeit eine 30 Tage gültige Geld-zurück-Garantie zu nutzen. Gerade für erstmalige Nutzer einer elektrischen Zahnbürste eine willkommene Möglichkeiten es einmal mit dem Umstieg zu probieren. Die Kompaktheit des Gerätes macht es aber auch zur attraktiven Zweitzahnbürste, um Sie mit auf Reisen zu nehmen, denn Sie nimmt gerade einmal halb so viel Platz weg wie andere Bürsten des gleichen Herstellers.

Zusammenfassung

Features: Leichtestes und schlankstes Modell im Test – Liegt hervorragend in der Hand, gutes Design – Hervorragende Putzergebnisse

Preiskategorie: Schnäppchen

Niedrigster Preis!

 

Ergebnis

Warum man sich eine Elektro-Zahnbürste zulegen sollte ist recht einfach erklärt. Bei einem einzigen Zahnputzvorgang mit einem elektrischen Gerät werden mehr Bürstenbewegungen durchgeführt, als mit einer Handzahnbürste in einem ganzen Monat. Kaum verwunderlich ist es also, dass man mit einem solchen Gerät sauberere Zähne hat. Der eine oder andere mag vielleicht von den vergleichsweise hohen Kosten einer solchen Zahnbürste abgeschreckt werden. Doch wenn man die Kosten von Zahnersatz und Zusatzversicherungen für Zähne dem gegenüberstellt, sollte die Entscheidung für eine solche elektrische Zahnbürste einfacher fallen.

Den Umstieg zu wagen lohnt sich also auf jeden Fall, aber zu welchem Gerät? Einsteigern kann man sicherlich das nicht ganz so teure Modell Pulsonic von Braun empfehlen, auch aufgrund der Möglichkeit das Gerät innerhalb von 30 Tagen zurückzuschicken. Aber der Lieferumfang und die vielseitigen Kontrollmöglichkeiten der Pro 6500 bieten das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Andruck-Kontrolle verhindert Schäden am Zahnfleisch und die Tiefenreinigung hat im Test die besten Ergebnisse geliefert. Einzig die Desinfektion der Aufsätze, wie beim Modell der Firma Phillips, wäre noch eine sinnvolle Ergänzung zum Gesamtpaket der Pro 6500.

Niedrigster Preis!

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *